Schwarze Wut von Karin Slaughter

Hardcover erschienen im Oktober 2016
ISBN: 978-3-7645-0518-9
Preis: 19,99 Euro
auch erhältlich als eBook
Teil einer Serie
 

Seiten: 512
Genre: Thriller

Verlag: blanvalet / RandomHouse
Sprache: Deutsch
Übersetzer: Klaus Beer

Originaltitel: Unseen

Es handelt sich um den fünten Teil der Georgia-Reihe

schwarze wut
 
Inhalt: Als krimineller Biker getarnt kommt Will Trent nach Macon, Georgia, um die Drahtzieher im dortigen Drogengeschäft zu entlarven. Sollte er erkannt werden, ist er ein toter Mann. Doch die Sache wird noch komplizierter, als klar wird, dass Detective Lena Adams in den Fall verwickelt ist. Nach einer Razzia auf einen Fixertreff wurde sie in ihrem Haus überfallen. Dabei wurde ihr Mann Jared schwer verletzt und liegt seitdem im Koma. Sollte Sara Linton erfahren, dass ihr Stiefsohn Jared zwischen Leben und Tod schwebt, wird sie nicht nur nach Macon kommen und Lena zur Rede stellen – sondern sie könnte auch Wills Tarnung auffliegen lassen. Will muss um jeden Preis verhindern, dass sie sich in die Ermittlungen einmischt – andernfalls würde es bedeuten, dass sie diesmal auf gegnerischen Seiten stehen ...
Quelle: Verlag blanvalet / RandomHouse

Verlagseite des Buches


Vorab: Spoilergefahr!!! Wer diese Serie noch lesen möchte, sollte meine Rezension nicht lesen. Besonders denjenigen die noch am Anfang der Sara Linton-Bücher sind, würde viel zu viel vorweggenommen. 

Meine Meinung:
 Diese Reihe von Karin Slaughter gehört zu meinen langjährigen Favoriten. Mit Belladonna fing alles an, in diesem ersten Teil hab ich vor ca. zehn Jahren Sara Linton und Jeffrey Tolliver kennen gelernt und war sofort begeistert. Dann hat die Autorin die Reihe um Will Trent begonnen und auch hier war ich gleich mittendrin und sehr angetan, auch wenn sich das Ganze zunächst noch etwas fremd angefühlt hat. Diese zwei Serien überschneiden sich bald und inzwischen sind Will Trent und Sara Linton ein Paar und leben in Atlanta, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia. 

Es gibt im Verlauf der inzwischen 13 auf Deutsch erschienenen Bücher stärkere und schwächere Teile, ich hab sie trotzdem alle gerne gelesen, auch wenn es Momente gab, in denen ich die Bücher am liebsten gegen die Wand geschmissen hätte und innerlich total aufgewühlt war. Schwarze Wut ist für mich einer der stärksten Episoden, es war spannend und emotional mitreißend. Ich konnte es stellenweise kaum aus den Händen legen und habe mich in der Geschichte und dem Schreibstil wie zu Hause gefühlt.

Zunächst wusste ich nicht genau, worauf der aktuelle Fall hinauslaufen wird. Es geht Drogen und Kindesmissbrauch, welche Dimensionen die Geschichte diesmal annimmt, erfährt man in seiner Brutalität und Trostlosigkeit erst am Ende. Wie immer spielen Sara Linton und Will Trent eine große Rolle, diesmal steht aber auch Lena Adams einmal mehr im Mittelpunkt, besonders, was ihr Privatleben angeht. Die Figuren sind allesamt problembeladen und von schlimmen Ereignissen in der Vergangenheit geprägt, was die Atmosphäre um sie herum oft düster wabern lässt. Einmal mehr wird klar, wie sehr Sara die ehemalige Kollegin ihres verstorbenen Mannes Jeffrey Tolliver verabscheut. Sie macht Lena für dessen Tod verantwortlich und ist sich sicher, dass auch diesmal wieder sie die Schuld trifft, als Lenas Mann Jared nach einem brutalen Überfall schwer verletzt im Koma liegt. Sara eilt zu ihm nach Macon wo sie ihm und seiner Mutter Nell beistehen möchte, denn Jared ist ihr Stiefsohn, sein Vater war Jeffrey Tolliver. 

Ihre Anwesenheit im Krankenhaus in Macon wirft Probleme auf, denn dort arbeitet ihr Freund Will Trent undercover und das in so brisanter Mission, dass es für ihn extrem gefährlich würde, wenn Sara ihm über den Weg läuft. 

Die Story ist düster und deprimierend, einmal mehr taucht man als Leser in einen Sumpf ein und lernt Menschen kennen, denen man ganz sicher nicht über den Weg laufen möchte. Die Kapitel springen in der Zeit, es gibt eine Razzia, die von Lena angeführt wird um einen Drogenring zu sprengen. Sie wollen besonders deren Oberhaupt dingfest machen, der schlimme Taten begehen soll. Abwechselnd liest man aus der Zeit vor und nach diesem Ereignis, von den Vorbereitungen und den Ermittlungen von Will Trent, der undercover in der Szene unterwegs ist und sich damit in allergrößte Gefahr begibt. Es ist mir dabei leicht gefallen der Geschichte zu folgen, die Sprünge waren nicht sehr verwirrend.

Auch diesmal ist es Karin Slaughter gelungen das Leben von Sara Linton, Will Trent, Lena Adams und einigen anderen Figuren, die immer wieder in den Büchern auftauchen, geschickt in einen brisanten und sehr spannenden Fall einzuarbeiten. Beides spielt eine fast gleichgroße Rolle und ich war hin und her gerissen wie ich für wen empfinden soll. Lena spielt diesmal eine tragische Rolle und ich bin nicht umhingekommen, Sympathie für sie entwickeln um kurze Zeit später über ihr Verhalten Sara gegenüber den Kopf zu schütteln. 

Mein Fazit ist diesmal durchweg positiv. Ein gewohnt toller Schreibstil verbindet sich hier wiedereinmal mit einer spannenden und gut ausgeklügelten Story, besetzt mit tragischen und sehr interessanten Figuren, die mit jedem Buch neue Tiefe und Facetten bekommen. Ein besonders starker Teil der Georgia-Reihe, der mich mal wieder sehnsüchtig wartend auf die Fortsetzung zurücklässt.

5star


Bücher dieser Serie(n):

Sara Linton
Belladonna
Vergiss mein nicht
Dreh dich nicht um
Schattenblume
Gottlos
Zerstört 
Will Trent
Verstummt
Entsetzen
 

ab hier gibt es ein Crossover, ab jetzt ist es die Georgia-Serie

Tote Augen
Letzte Worte
Harter Schnitt
Stiller Schmerz *
Bittere Wunden
Kalte Narben *
Schwarze Wut

* Bonusstorys, die es nur als ebook gibt, welshalb ich sie auch nicht gelesen habe


Auf der deutschen Homepage gibt es viele interessante Informationen über die Autorin und ihre Bücher. 

Karin Slaughter


Ich bedanke mich herzlich bei der Verlagsgruppe RandomHouse für dieses Rezensionsexemplar!
randomhouse


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com